Posts Tagged ‘Wittek’

Das Triell – HEUTE WIRD GEKÄMPFT!

November 29, 2013

triell-comic_4_der-kampf_striptriell-comic_foto-poster_blog

Das Triell – Vorbereitung 3

November 22, 2013

triell-comic_3_die-loide_striptriell-comic_fuer-alle_poster

Das Triell – Vorbereitung 2

November 15, 2013

Weiter geht’s mit den Vorkehrungen für den großen Zeichenk(r)ampf am Grindel Ende November:

triell-comic_2_der-wille_strip

Das Triell – Vorbereitung 1

November 8, 2013

Der Zeichenkampf am Ende des Monats wirft seine Schatten voraus, und diesmal bereite ich mich akribisch darauf vor. Wovon ich berichte. Zum Beispiel jetzt (zur besseren Lesbarkeit auf den Comic klicken!):

triell-comic_1_der-berg_strip

Mehr nächste Woche, schönes Wochenende!

Kampfzeichnen am Grindel: das Triell!

November 5, 2013

Es ist hier total untergegangen und wird auch nicht wieder aufgewärmt, weil die Wunden noch immer nicht ganz verheilt sind. Doch natürlich muss ich eingestehen: ich habe Wittek beim letzten Kampfzeichnen am Grindel NICHT vom Thron stoßen können, vielmehr endete der Kampf in einem (in meinen Augen) ungerechten Unentschieden.

Deswegen kommt es jetzt zu einem Rückkampf, der steigt Ende November, unmittelbar vor dem Beginn der besinnlichen Weihnachtszeit.

Doch wie’s so ist mit den frechdreisten Hamburger Comiczeichnern: der Calle Claus hat sich einfach auch mit angemeldet, für die Neuauflage des Kampfzeichnens. Muss ich also zwei Gegner in Grund und Boden zeichnen. Die (bisher ausschließlich mentale) Vorbereitung auf das Gemetzel läuft schon auf Hochtouren.

Hier das Ankündigungsposter:

triell-poster_a2_layout_neu.indd

 

Natürlich werde ich auch in den nächsten Wochen wieder intensive Vorbereitungen treffen. Mehr dann, wenn es mehr dazu gibt.

Kampfzeichnen am Grindel 2013 – die Woche der Entscheidung

Juli 22, 2013

comicbattle_bild_01_wolverine_650px

Diese Woche zählt es: am kommenden Freitag steigt das große Kampfzeichnen am Grindel. „Battle Of The Titans“ heißt es da, oder „Kampf des Jahrhunderts“. Und der größte Knaller: ich werde konsequent als Herausforderer geführt.

Nun kann man sicherlich sagen: ja, der Wittek, der ist ja schon seit kurz nach Krieg in der Hamburger Comicszene dabei und ist quasi eine Ein-Mann-Erfolgsshow. Aber was genau hat er denn vorzuweisen, der Herr Wittek? Ein paar schlimme Besauf-Comics, oder unfassbar viele Abbildungen vom männlichen Genital? Das lässt einen zum Champ aufsteigen? Na, dass ist ja vielversprechend…

Der Großmeister hüllt sich faszinierenderweise in Schweigen, was man von ihm so auch nicht gewohnt ist. Stattdessen versucht er in seinem Blog, mit Katzenfotos für Sympathien zu werben. Ist es die aufkommende Angst, der ihm zugedachten Rolle nicht mehr gerecht werden zu können? Muss er mit solch perfiden Mitteln von seiner eigenen Unzulänglichkeit ablenken? Nach dem Motto „Katzenbilder ziehen immer“?

Da passt es natürlich ganz gut, dass man seitens der Veranstalter im Moment versucht, den wankenden Meister mit aller Macht in die Favoritenrolle zu drängen. Da kriegt er hier mal ein Interview, dort wird er sogar in seiner Freizeit besucht, während er bei Sommerveranstaltungen Portraits in einer Kiste zeichnet (anonym, denn man schämt sich nicht zu Unrecht für die schlimmen Schmierereien, die man fabriziert).

Bin ich halt Herausforderer. Soll mir auch recht sein. Wie oft sind in der Vergangenheit schon die vermeintlichen Champs mit fliegendem Haar untergegangen? Wie oft haben schon die vorher als klein verschrieenen Frischlinge dem alten Eisen gezeigt, wo der Schmiedehammer hängt? Am Freitag geht’s um die Wurst, und dann werden wir schon sehen, wer nachher das größere Stück von der Pizza abbekommt…