Posts Tagged ‘comic-salon’

Warmzeichnen für Erlangen 2016

Mai 23, 2016

Im Hinblick auf den am Donnerstag beginnenden Comic-Salon hab ich mich ein bißchen warmgezeichnet, wenn es in den letzten Tagen die Möglichkeit dazu gab. Ein Bild davon ist dieses:

rogue_fuer_tilman_2016 Kopie

Der ein oder andere mag es kennen: es handelt sich um eine Interpretation des Covers von Uncanny X-Men #171, dem ersten Auftritt des Charakters Rogue. Es war 2010, da bat mich Tilman Stieve beim Comic-Salon, ob ich ihm dieses Cover abzeichnen würde. Da ich das Cover vorher nicht kannte und nur auf meinem Mini-Handy angucken konnte, hat er mir das Heft kurzerhand auf dem Flohmarkt in Erlangen besorgt und geschenkt.

Ich hab es zwar damals schonmal gezeichnet, aber es war nicht gut. Also hab ich das Ding zum Warmzeichnen einfach nochmal gemacht 🙂

Advertisements

Der Comic-Salon Erlangen 2016 naht…

Mai 17, 2016

In etwas mehr als einer Woche öffnet der Internationale Comic-Salon in Erlangen wieder seine Tore.

Dieses Jahr werden wir erstmals seit Jahren nicht mit einem Stand der ALLIGATOR FARM vertreten sein. Und das, obwohl wir eigentlich 10jähriges Salon-Jubiläum feiern könnten, denn 2006 waren wir das erste Mal dort (der ein oder andere erinnert sich vielleicht noch an den Mann mit der Axt?). Doch die Arbeit an der neuesten PERRY-Geschichte hält noch an, so dass sich ein Stand schlicht nicht rentiert hätte.

Also werde ich mich dieses Jahr das erste Mal ohne heimeligen Rückzugsort ins Getümmel werfen. Trotzdem habe ich die ein oder andere Veröffentlichung am Start, und zwar diese hier:

erlangen_2016_veroeffentlichungen_low

In WhoaComics bin ich nunmehr zum 4ten Mal in Folge mit einer Geschichte vertreten. In der etwas untergegangenen Ausgabe 4 erschien noch meine Dopey-Kurzgeschichte, die vor allem mit viel nackter Haut punkten kann (hier gab’s vor langer Zeit eine Vorschau dazu). Seit Ausgabe 5 veröffentlichen die Herren von PlemPlemProductions meine INSEKTENWELT-Kurzgeschichten. In der zum Salon erscheinenden Ausgabe 7 wird die dritte Episode enthalten sein, in der es Prinz Marian in den Termitenbau verschlägt. Die Geschichte hielt auch als Inspiration für das tolle Titelbild von Ines Korth her.

Ebenfalls eine INSEKTENWELT-Episode ist im neuesten JAZAM!-Band enthalten. Und hier das erste Mal vollfarbig und 8- statt 7-seitig. Der bisher umfangreichste Band der Reihe verspricht, mal wieder ein echtes Highlight zu werden.

Zu guter Letzt hab ich zum diesjährigen Comicgate-Magazin ein 12 Seiten langes Comic-Interview beigetragen, in dem ich mich mit Wittek über Lettering und Soundwords unterhalte. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Die weiteren Artikel versprechen auch wieder viel Informations- und Unterhaltungspotenzial. Auf comicgate.de kann das Büchlein schon vorbestellt werden, und zwar hier.

PlemPlemProductions findet Ihr an Stand 41, Comicgate wird wie üblich Stand 33 besetzen und JAZAM! hat wieder den Stand 38. An letzterem werde ich definitiv Donnerstag und Freitag jeweils eine Stunde signieren. Ansonsten werde ich sicherlich bei den anderen beiden Ständen auch mal anzutreffen sein. Oder auch mal bei Zwerchfell. Oder draußen…

ICH FREU MICH DRAUF!

16. Comic-Salon Erlangen – Übersicht

Juni 12, 2014

Eine Woche noch, dann startet der Internationale Comic-Salon in Erlangen in seine 16te Auflage.

Natürlich hat Maikel auch wieder einen Stand für die ALLIGATOR FARM angemietet. Und entgegen der Vorzeichen noch von Anfang des Jahres, ich würde mit wahrscheinlich leeren Händen in Erlangen anreisen, hab ich 5 neue Veröffentlichungen beim Comic-Salon, die ich hier kurz anpreisen möchte:

erlangen2014_veröffentlichungen_montage_neu_2014-06-12_1200px

DIE TOTEN #1

DIE TOTEN, die bisher bei Zwerchfell veröffentlich wurden, sorgen zukünftig im großen PANINI-Verlag für Ungemach. Und als Startschuss wird in Erlangen eine limitierte Hardcover-Edition des ersten Sammelbandes erscheinen, in dem ausgesuchte Geschichten aus den ersten Zwerchfell-Bänden nochmals gedruckt werden. Unter anderem auch die komplette 32-Seiten-Geschichte von Andi, Steven und mir. Für diese Neu-Auflage haben wir extra nochmal die Farben angepasst, die in den Auflagen von Zwerchfell etwas zu düster daherkamen. Außerdem in dem Band enthalten ist u.v.a. die Geschichte von Rudi Martens, die bisher nur schwarzweiß in einem Special auf englischer Sprache erschien.

PERRY – Unser Mann im All „Ashcan 2014“

Nachdem die erste Ashcan-Ausgabe 2012 eine reine Preview-Ausgabe war und (trotzdem) gut lief, enthält das diesjährige Special eine durchgehende Geschichte, die allerdings klaren Jam-Charakter hat: jede Seite wurde von einem anderen Zeichner umgesetzt. Beteiligt sind Maikel Das, Andi Völlinger, Olaf Brill, Michael Vogt, Frank Freund, Conrad Schuebarg, Dietmar Krüger, Andreas Jelinski, David Füleki, Till Mantel, Marcus Behrendt, Gregor Sedlag, Marco Felici und Albert Hulm. Und ich. Mit ner Gucky-Seite.

JAZAM Vol. 9 „Helden“

Hierin bin ich mit einem 6-Seiter vertreten, der sich um einen Ausschnitt des Gilgamesch-Epos dreht. Ich habe davon die Passagen adaptiert, die sich um die Freundschaft von Gilgamesch und Enkidu bzw. deren Heldentaten drehen. Die Zeichnungen kommen von Marco Felici, die ich wiederum mit lavierten Graustufen getuscht habe.
Hierzu hatte ich hier im Blog schon massig Previews, u.a. Seite 2 hier, einen Ausschnitt aus Seite 3 hier und einen Ausschnitt aus Seite 5 hier.

Comicgate-Magazin #8 „Farbe“

Im neuesten Magazin von Comicgate hab ich sogar 10 Seiten drin, auf denen ich meine Erklärbar-Qualitäten einbringen konnte. Hier erläutere ich sowohl in Text- als auch Comicform das umfangreiche Gebiet der Print-Produktion. Dafür hab ich sogar Professor Dockter reaktiviert, der bisher nur in JAZAM Vol. 7 auftrat.

Außerdem sind wieder gut interessante Artikel, Interviews und tolle Comics drin. Auch wurde das Magazin wird zum ersten Mal komplett in Farbe gedruckt… sonst hätte allerdings das Titelthema wohl wenig Sinn gemacht. Auf der Seite von Comicgate könnt Ihr Euch schon eine umfangreiche Leseprobe anschauen (Link).

BLACK LABEL 3

In dieser Publikation, die bei Zwerchfell erscheint, steckt eine 32seitige Geschichte, die ich im Februar und März diesen Jahres schnellschnell zusammengeschrieben und runtergezeichnet habe. Essen, Tanzen, Gewalt und Feuerwerk ist alles mit drin, garniert mit Unmengen an Text, den ich mir meist sehr spontan und ohne die ganz große Reflektion aus den Fingern gesaugt hab. Wahrscheinlich die eigenste Geschichte, die ich abseits meiner bisherigen 24h-Comics bisher gemacht hab.

Außerdem hab ich Marco Felici noch eine kleine Illu für seine Geschichte „Die Faust des Cthulhu“ beigesteuert (diese), und natürlich werde ich auch wieder die Restbestände von meinen oben genannten 24h-Comics mitbringen.

Und wer weiß: womöglich hab ich sogar die ersten getuschten Seiten der „Apokalypse“ dabei 😉

ERLANGEN KANN KOMMEN!!!