Archive for the ‘Alligator Farm’ Category

inktober2016 – Woche 3

Oktober 24, 2016

Und die Ergebnisse der dritten Woche 🙂

inktober2016_17

inktober2016_18

inktober2016_19

inktober2016_20

inktober2016_21inktober2016_22inktober2016_23

Auch im Oktober entstanden, außer der Reihe des inktobers allerdings: mein mittlerweile 4tes Titelbild für die Perry-Rhodan-Kurzgeschichten-Reihe „Stellaris“ 🙂

stellaris55_titel_gr_650px

PERRY – Farbübung, digitale Malerei

Februar 14, 2014

Die ganze Zeit nur Schwarz und Weiß zuletzt hier, also hab ich mal wieder was koloriert. Keine Zeichnung von mir, da fehlt mir immer die Muße zu, aber von einem Zeichnerkollegen der ALLIGATOR FARM, Dietmar Krüger. Den hab ich persönlich noch nicht kennengelernt, aber seine Illu in der AFarm-Gruppe bei Facebook gefunden. Und mir die Aufgabe gestellt, das Bild digital zu malen, damit man nachher komplett auf die Lineart verzichten kann.

Und hier ist das Ergebnis 🙂

perry-illu_farbe_flat

Schönes Wochenende miteinander 🙂

Comic-Salon Erlangen 2012

Juni 3, 2012

Es ist wieder soweit: der Internationale Comic-Salon in Erlangen startet am kommenden Donnerstag. Und die ALLIGATOR FARM ist natürlich wieder mit einem Stand vertreten (Stand 67). Da gibt’s von uns diesmal leider kein neues PERRY-Heft, weil die Produktion der kommenden Ausgabe #140 sehr schleppend verläuft. Entschädigend hat Maikel eine Ashcan-Ausgabe zusammengeklöppelt, die ein kleiner Werktstattbericht ist:

Natürlich haben wir auch alle bisherigen Hefte dabei, wo ja auch das ein oder andere von mir mit drin ist.

Als kleiner Tausendsassa, der ich nun mal bin, hab ich aber meine Werke quer über die anwesenden Verleger gestreut, deswegen hier mal:

Ein Überblick über meine Sachen beim Salon (aufsteigend nach Anzahl der gezeichneten Seiten)

Für die neueste Ausgabe von JAZAM!, Vol. 7 mit dem Thema ‚Die 4 Elemente‘, hab ich 4 Seiten geschrieben/gezeichnet. Dort erklärt Professor Dockter die Elemente wissenschaftlich… zumindest versucht er es. Auch diesen Band gibt’s natürlich an Stand 34 ‚JAZAM/WhoaComics‘.

ACHTUNG: wegen Problemen beim Druck wird es nur 50 Expemplare von JAZAM! Vol. 7 beim Salon geben. Deswegen hurtig, wer eins bekommen möchte.

‚Der Comic im Kopf‘ ist kein Comic, sondern ein Sachbuch des großartigen Fachmannes Frank Plein, der sich dem Medium auch fast wissenschaftlich nähert und darin nicht nur beleuchtet, wie Comics funktionieren, sondern wie man sie besser machen kann. Unterstützt habe ich ihn dabei mit 7 Seitenscribbles nach einem Szenario von ihm, das ich erzählen konnte, wie ich es wollte. Nur musste ich das danach noch erklären können. Werkstattberichte in dem Buch außerdem von Tobi Dahmen, Flix, Alex Robinson, Gerhard Schlegel und und und. Mehr dazu hier, erhältlich sein wird das Buch wohl an Stand 68 ‚Interessenverband Comic e.V. ICOM‘.

Die meisten Seiten hab ich für Weissblechs ‚Welten des Schreckens‘ #5 gezeichnet bzw. getuscht. Die Vorzeichnungen zu der Geschichte ARGSTEIN – DER ERLKÖNIG, die in besagtem Band enthalten ist, kommen wie bei ARGSTEIN gewohnt von Eckart Breitschuh (der auch das fantastische Cover gemalt hat) nach einem Script von Josef Rother. Zu haben sein wird das neue ‚Welten des Schreckens‘ am gewohnten Weissblech-Stand 28.

Außerdem wird es in Erlangen ein kleines, aber feines ‚Es wird ein Hase‘-Spezial zu kaufen geben. In dem es natürlich um den ersten Geburtstag des Hasen geht, den ich als sogenannten Hourly Comic auf 8 Seiten festgehalten habe. Den gibt’s, neben dem Hauptwerk ‚Es wird ein Hase‘, bei uns am Stand.

Signieren darf ich zudem bei Zwerchfell (wie immer Stand 102), die vor anderthalb Jahren meine Zombiegeschichte in ‚DIE TOTEN‚ veröffentlicht haben.

Es wird also wieder spannend beim Comic-Salon 🙂

Comic-Salon Erlangen – noch eine Woche!

Mai 26, 2010

Nächste Woche um diese Zeit wird die ALLIGATOR FARM-Crew schon fast in Erlangen angekommen sein, denn am darauf folgenden Donnerstag geht er los, der 14te Internationale Comic-Salon in Erlangen.

Dass die ALLIGATOR FARM wieder mit einem eigenen Stand  dabei ist, hab ich ja schon erwähnt. Mittlerweile ist klar: wir haben Stand 70 in Halle C, ähnlich wie schon vor 4 Jahren. Gegenüber sitzen die Jungs von Beatcomix, um uns herum weiter die Laskas, die ICOM, die Illustratoren Organisation… also eine feine Ansammlung netter Leute schon in ‚unserer‘ Halle. Und mehr coole Leute sind natürlich auch da. Das wird spaßig.

Und diesmal kleckern wir nicht: Mad Maikel hat für unseren Stand gewaltige Banner in Auftrag gegeben, zudem werden wir weitere Merchandising-Artikel wie Buttons und Aufkleber dabei haben. Für letzteren habe ich zuletzt noch schnell folgendes Motiv zusammengeklöppelt:

Wurde natürlich für die Reproduktion noch nachkorrigiert und mit Typo versehen 😉

Dazu die bekannten Poster, Farbprints, und natürlich auch unsere Hefte, diesmal definitiv genug (anders als noch letztes Jahr in München).

Stichwort Hefte: auch hier steigt die Vorfreude über neue Erscheinungen langsam ins Unermessliche. Von den beiden Anthologien Panik Elektro sowie JAZAM wird jeweils eine neue Ausgabe erscheinen. In beiden bin ich diesmal nicht vertreten, weil meine Geschichte für DIE TOTEN in diesem ersten Halbjahr absolute Priorität hatte. Trotzdem freue ich mich natürlich auf neuen Stoff der jeweiligen Herausgeber und der ganzen deutschen Comicszene. DIE TOTEN werden ihre endgültige Geburt ebenfalls mit dem ersten Band in Erlangen erleben. Fein wird sicher auch wieder das neue Comicgate Magazin sowie die Jubiläumsveröffentlichung Schwarz Weiß Tot, dass Comicgate zum 10jährigen Bestehen auf den Markt loslässt und in dem sich Bastian „Lapinot“ Baier austobte.

Und dann werden auch wieder reichlich Selbstkopierte und Mini-Comics im Umlauf sein. Nicht zuletzt meine, aber dazu demnächst mehr.

Zum Jubiläum noch kurz: sowohl Comicgate als auch Comicforum.de feiern dieses Jahr ihren 10 Geburtstag, und beide haben sich zusammengetan und ein gewaltiges Gewinnspiel aus der Taufe gehoben. Was es dort zu gewinnen gibt findet Ihr auf der Website www.10jahrecomics.de. Und in Erlangen wird es einen Flyer geben, auf dem beide Instanzen nochmal beleuchtet werden. Den hab übrigens ich gestaltet, und das war ein ordentlicher Ritt. Aber hat sich gelohnt. Das Cover dazu seht Ihr links.

Mehr zu allem rund um die Erlangenvorbereitung demnächst.

Erlangen wirft seine Schatten voraus…

März 10, 2010

Mancher mag es noch nicht mitbekommen haben: dieses Jahr findet wieder der große „Internationale Comicsalon“ in Erlangen statt (HP hier). Und nachdem ich im vorletzten Jahr (der Comicsalon findet nur alle zwei Jahre statt, im Wechsel mit dem Comicfestival in München) passen musste, ich mich nachher tierisch darüber ärgerte und München letztes Jahr ein Riesengaudi war, fahr ich dieses Jahr wieder hin.

Die ALLIGATOR FARM wird einen eigenen muckeligen Stand haben, an dem wir unsere Werke präsentieren und natürlich auch für Fragen/Antworten/Zeichnungen zur Verfügung stehen. Zudem hab ich ja noch mein Großprojekt, das bis dahin annähernd fertig sein soll. Mal sehen.

Erste Amtstaten mussten aber schon erledigt werden, denn die Künstlerportraits sind bereits auf dem Weg an die Organisatoren. Außerdem wird es dieses Jahr wieder ein Panini-Sammelalbum geben wird, in das man alle anwesenden Kreativen (bzw. deren Konterfei) einkleben kann. Vor zwei Jahren hat Herausgeber Maikel als erster besagtes Album zusammengesammelt gehabt, und dieses Jahr werde ich ihm die Stirn zu bieten versuchen. Um die Vorfreude aufs Zeichnersammeln anzuheizen gibt’s hier schonmal 2 von 4 ALLIGATOR FARM-Aufkleber-Motive. Maikel hat seinen selbst gestaltet, Kai und mich habe ich verwurstelt. Siehe hier:

Mehr zu Erlangen demnächst, jetzt geht’s erstmal wieder ans Großprojekt. Da kann ich, denke ich, demnächst auch ein paar Details zu loswerden. Stay tuned.

Historisch!

Januar 11, 2010

Wer erinnert sich noch an das Geheimprojekt aus dem letzten Jahr? Viel konnte ich dazu ja nicht schreiben, da wir erst die Veröffentlichung abwarten wollten. Denn die Geschichte war zu brisant, um sie im Vorfelde preiszugeben. Doch jetzt ist sie erschienen, und zwar im

STAR WARS Magazin #56!

Und zwar handelt es sich um ein bisher einzigartiges Crossover, in dem ‚unsere‘ PERRY-Figuren mit denen des Star Wars-Universums aufeinander treffen.

Warum einzigartig? Weil es bisher nie ein solches Crossover mit dem Star Wars-Franchise gegeben hat, seitens Lucasfilm bzw. dem Comic-Rechte-Inhaber Dark Horse immer davon abgesehen wurde (die zuletzt aufkeimenden Gerüchte zu solchen Crossovern kamen jetzt erst auf, als wir schon längst fertig waren). So ist es auch als Erfolg zu verbuchen, dass unsere Seiten bei der Freigabe des Magazins durch Lucasfilm ohne Angaben zur Verbesserung durchgewunken wurden.

Doch genug geredet, jetzt gibt’s auch was zu gucken: hier ist das PERRY/Star Wars-Crossover aus dem oben angeführten Heft, wie ich es ausgearbeitet habe. Schwarzweiß, weil ich in den Farben kaum Aktien habe. Und Ihr sollt ja schließlich noch einen Grund haben, das Heft zu kaufen. Enjoy!


Färtich!

Januar 8, 2010

Endlich: seit Montag bin ich mit der Kurzgeschichte für PERRY fertig. Mit über einem Monat Verspätung. Und Maikel muss jetzt wieder die Kohlen aus dem Feuer holen. Naja, das kann er ja.

Hier nochmal ein Teaser zu der Geschichte, wie zuletzt mit den Scribbles (S. Kempke), Pencils (M. Felici) und Inks in einer Reihe:

Year’s End Inking IV

Dezember 23, 2009

Und noch einmal ein paar Panels aus der PERRY Kurzgeschichte. Wie die letzten Male auch Scribbles von Sebastian Kempke, Pencils von Marco Felici und die Inks von mir:

Year’s End Inking III

Dezember 22, 2009

Noch ein Teaser, diesmal von Seite 4 und ein denkbar unspektakuläres Bild (Scribble: Kempke; Pencils: Felici; Inks: moi):

Was mir erst auffiel, als ich diese Range erstellt hab: die Perspektive des Glases hat sich ganz lustig verändert während der 3 Steps. Und das Bild ist im Laufe der Schritte immer dunkler geworden.

Year’s End Inking II

Dezember 21, 2009

Weiter geht’s mit dem Getusche. Bergfest durfte schon gefeiert werden, allerdings hab ich immer noch viel Arbeit vor mir. Hoffentlich wird das fertig bis Weihnachten, will den Kram eigentlich nicht zwischen die Jahre mitschleppen.

Hier ein weiterer Teaser, diesmal von Seite 5 und wie das letzte Mal mit den Scribbles von Sebastian Kempke, den Pencils von Marco Felici und den Inks von mir: