Nach dem Salon ist vor der Apokalypse

Nu isser schon wieder vorbei, der Internationale Comic-Salon in Erlangen. Und es war wieder ein Fest.

Für mich war es ein ungemein zufriedenstellendes Wochenende, weil auch Kleinigkeiten diesmal zusammengepasst haben (zum Beispiel konnte ich am Samstag auf der großen Verlagsparty richtig abtanzen. Das hat vor zwei Jahren, weil die Musik nicht stimmte, nicht geklappt.) und dazu noch Highlights kamen wie mal am großen Stand vom Panini-Verlag signieren zu dürfen. Aber auch die ganzen Leute wieder zu sehen und natürlich tolle Comics und Ausstellungen begucken zu können ist jedesmal wieder schön. Dazu kamen ja auch noch ein paar Neuveröffentlichungen von mir auf den Markt, die auch alle gut ankamen.

Doch jetzt geht’s weiter mit der Apokalypse. Eckart sitzt schon an den nächsten Seiten, und ich muss mit denen, die ich bearbeite, auch langsam mal in die Spur kommen wieder.

Dafür hab ich mir, weil nochmals eine neue Location dazukam, die häufiger auftaucht, wieder ein Referenzbild gezeichnet, diesmal für das Büro eines alten Fieslings.

molch_buero_1000px

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: