Wilde Gedanken XIX.IV.MMX

Fortsetzend die Gedanken, die ich gestern schon niederschrieb: Teil 2 meiner wilden Gedanken zu den vergangenen zwei Wochen. Viel Spaß:

• Von der Nietzsche-Terrasse hat man einen tollen Blick über Nizza. Besonders schön: in der Dämmerung, wenn man dort oben ziemlich allein ist und die Fledermäuse um einen herumflattern. Romantisch.

• In Nizza laufen ziemlich viele Touristen rum. Auch viele Asiaten. Ungewöhnlich mutet es an, wenn man dann neben einer asiatischen Familie steht, die sich  französich unterhält.

• 13 Stunden Autofahrt schlauchen ganz schön.

• Schlafen im Auto auch.

• Franzosen mit Baguette unterm Arm sind kein Klischee.

• Das Kutscherspiel auf der eigenen Hochzeit ist nicht wirklich schlimm. Und wenn man dann noch einen so begnadeten Kutscher wie „Mad“ Maikel Das hat, wird’s ein Knüller.

• Ich war das erste Mal in einem Virgin Megastore. Wirklich beeindruckend ist das aber auch nicht, ein Kaufhaus halt. Mit Multimedia, Büchern, Tinnef. Ganz interessant, aber auch kein großer Verlust, dass es sowas in HH nicht gibt.

• Ich hab vergessen, vor der Reise die Zeitung abzubestellen. Unser Spitzennachbar hat sie aber eingesammelt und uns Sonntag alle gegeben. Sehr nett.

• Hab mir vor der Reise für die Reise das Buch „Beat The Reaper“ von Josh Bazell gekauft. Wieder, weil mir das Cover so gut gefiel. Und wieder kein Reinfall, ganz im Gegenteil. Sehr unterhaltsam, von Anfang an. Und lustig. Ganz nach meinem Geschmack.

• Viel gelesen hab ich allerdings nicht.

• Und noch weniger aquarelliert, was ich mir eigentlich vorgenommen hatte. Eine Illustration ist gut geworden, bei der zweiten hab ich kapituliert. Und das war’s.

• Dafür hab ich wiederum viel geschlafen. Seeluft und in Nizza rumspazieren macht mich ganz schön müde. Wein übrigens auch.

• 9 Gigabyte Fotos, von der Hochzeit und der Flitterwoche zusammen. 9 GB!

• Dafür, dass der Flughafen in Nizza der zweitgrößte in Frankreich sein soll, ist er ganz schön klein.

• Die Straßenführung in Frankfurt/Main ist eine Katastrophe. Und nach einer Tankstelle in der Innenstadt sucht man ziemlich lange.

• Bis kurz vor meiner Hochzeit hab ich noch nie von einem ‚Plastron‘ gehört, und dann einen getragen. Ganz schick, sowas.

• Tip für’s Ausgehen in Nizza: die Brasserie L’Ovale. Gute Portionen in netter Atmosphäre.

• So schön die Gegend bisweilen ist: Autoreisen durch Frankreich, Italien und die Schweiz machen arm. 60 €uros haben wir bezahlt, nur um durchzufahren. Dafür ist’s ganz witzig, von so einer Mautstation wegzufahren… hat ein bißchen was von einem Start in ein Autorennen.

• Lange hab ich gesucht, und am Freitag hab ich ihn endlich gefunden: einen Comicladen in Nizza. Und musste feststellen: so anders als hier in Deutschland sieht’s da auch nicht aus. War aber auch eher ein kleiner Laden. Gekauft hab ich mir dann den ersten Band von Jazz Maynard. Vorher nie von gehört, aber hat mich auf den ersten Blick überzeugt. Nur verstehen tu ich nicht viel, ist ja französisch.

• Apropos: Comics, die ich in den vergangenen zwei Wochen gelesen hab und wie ich sie fand: Scott Pilgrim 4 – Super. Hält ohne weiteres das schon hohe Niveau der Vorgängerbände. Wärmste Empfehlung; AVP Three World War #3 – es bleibt spannend, und die kommende Ausgabe verspricht ein Gemetzel zu werden; Batman & Robin #11 – es ärgert mich zunehmend, dass Bruce Wayne zurückkommt. Grant Morrisson hat mit Dick Grayson und Damian Wayne ein tolles Gespann geschaffen, das ruhig noch ne Weile länger bleiben könnte; The Muppet Show #4 – Erschreckend: wenn Roger Langridge nicht selbst zeichnet, macht die Serie nicht halb so viel Spaß; Spider-Man: Fever #1 – och joah, das war ganz nett. Aber: ich steh irgendwie immer noch nicht auf diesen übersinnlichen Magie-Kram; The New Avengers: Luke Cage #1 – flotte Geschichte mit wieder tollen Zeichnungen von Eric Canete. Der kann’s einfach.

• Und zum Schluß Links von 2 Supertypen, die mir in den vergangenen 2 Wochen immer wieder Freude gemacht haben: Till Lassmann, der unsere Hochzeit nicht nur als Gast, sondern auch in seiner Berufung als Hochzeitszeichner begleitet hat und ein tolles Album mit vielen schönen Illustrationen gefüllt hat –> www.till-lassmann.de; und unser Hochzeitsfotograf, der tolle Bilder von der Trauung und danach am Schloss Reinbek mit uns gemacht hat: Maurice Söldner –> www.maurice-soeldner.de

Advertisements

3 Antworten to “Wilde Gedanken XIX.IV.MMX”

  1. Caterina Löhrke Says:

    Tante Cati ist ist echt stolz,auf solch einen netten Neffen!
    Die Hochzeitsbilder sind der Knaller.Ich wünsche Euch viel Glück und bald schlaflose Nächte.

  2. Maurice Söldner Says:

    Wow, vielen Dank für Euer Lob, Till und Caterina. *freu*

    Das Fotografieren hat mir echt wahnsinnig viel Spaß gemacht.

    Viele Grüße
    Maurice

  3. lassmann Says:

    naja, sooo wild sind die gedanken aber nu auch wieder nich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: